Damülser Mittagsspitze (2.095m)

Gipfelwanderung zum markanten Aussichtsberg bei Damüls im Bregenzerwald.

MzMwOTU5OTYy.jpg

Ausgangspunkt

Kostenloser Parkplatz der Mellaubahn in Mellau (N 47,345° / E 9,888°).

Tourdaten

  • Weglänge: 17 km
  • Höhendifferenz: ↑↓ 1.430 Hm
  • Gehzeit: 4h 50m, total 6h 30m
  • Datum: 06.07.2017

Routenbeschreibung

Auf dem großen Parkplatz der Mellaubahn hangaufwärts in Richtung Wald aufsteigen. Am Ende des Parkplatzes beginnt ein Fahrweg, der bald nach rechts auf eine Brücke abbiegt und von dem noch vor der Brücke geradeaus ein rot-weiß markierter Wanderweg abzweigt. Diesem Weg folgen; er führt ziemlich direkt durch den Wald hoch zur Bergstation der Mellaubahn auf 1.400m.

Nun weiter auf der Ebene an den Gaststätten (Einkehrmöglichkeit) vorbei zur Talstation der „Gipfelbahn“. Nach der Talstation zweigt ein steiniger Fahrweg links ab und führt zunächst gerade über Weiden hoch, später durch einen Tunnel zur Wannenalpe (1.790m). Hier nach Westen auf einem rot-weiß markierten Wanderweg auf den breiten Übergang zwischen Mittagsspitze im Westen und Wannenkopf im Osten auf rund 1.900m Höhe.

Vom Übergang aus nach Westen auf dem breiten Wanderweg zunächst abwärts und dann wieder ansteigend zu einer Wegkreuzung, wo der blau-weiß markierter Gipfelweg zur Mittagsspitze beginnt. Diesen Gipfelweg erreicht man auch etwas höher, indem man kurz nach dem Übergang auf einen rot-weiß markierten Pfad rechts abzweigt, der ohne Höhenverlust oberhalb und parallel zum breiten Wanderweg verläuft.

Der Weg zum Gipfel führt nun zunehmend steil durch die gras- und schrofendurchsetzte Südostflanke der Mittagsspitze. Er ist stellenweise mit Hanfseilen gesichert, aber gut gestuft. Vom Gipfel aus bietet sich ein freier Ausblick in alle Richtungen.

Der Abstieg erfolgt zunächst auf gleichem Weg zur Wannenalpe und weiter durch den Tunnel. Etwa 100m nach dem Tunnel biegt ein Wanderweg nach rechts ab in Richtung Kanisalpe. In einem weiten Bogen unterhalb eindrücklicher Felswände führt der Weg über einen Bach (Quellwasser) weiter zur offenen Weidefläche der Kanisalpe (1.470m).

Von hier auf einem Fahrweg geradeaus weiter bis zu einer Brücke über den breiten Bach, der von der Kanisalpe herunterfließt. Nach der Brücke kurz ansteigen zu einem Wegweiser. Hier biegt ein Weg rechts ab, der zunächst steil durch den Wald hinunterführt zu einer großen Hütte auf 1.180m. Nach der Hütte wird der Weg breiter und verläuft nun weniger steil durch den Wald hinunter, bis er auf 740m in eine breite Forststraße mündet. Dieser folgen bis zur Talstation der Mellaubahn und zum Ausgangspunkt.

Fotos

Aufstieg durch den WaldAufstieg durch den Wald
Blick hinunter auf MellauBlick hinunter auf Mellau
An der Rossstelle ist die Mittagsspitze erstmals sichtbarAn der Rossstelle ist die Mittagsspitze erstmals sichtbar
Der obere Teil des GipfelwegsDer obere Teil des Gipfelwegs
Die letzten Höhenmeter zum GipfelDie letzten Höhenmeter zum Gipfel
Auf dem GipfelAuf dem Gipfel
Grandiose Aussicht in alle RichtungenGrandiose Aussicht in alle Richtungen
Abstieg zur KanisalpeAbstieg zur Kanisalpe
Der Geröll- und Weidekessel von KanisDer Geröll- und Weidekessel von Kanis