Ammertespitz (2.613m)

Gipfelwanderung zu einem schönen Aussichtspunkt mit Blick auf Adelboden, Simmental und Wildstrubelgebiet.

722ad304.jpg

Ausgangspunkt

Parkplatz „Unter dem Birg“ (N 46,459°/ E 7,565°) bei Adelboden.

Tourdaten

Routenbeschreibung

Engstligenalp

An den Gebäuden der Seilbahn Engstligenalp und dem Restaurant Bergbach vorbei auf einen Fahrweg in Richtung Engstligenalp. Etwa 100m nachdem man einen Bach auf einer Brücke überquert hat, zweigt der Saumpfad zur Engstligenalp links ab. Auf ihm zunächst durch den Wald hoch. Danach windet sich der Weg steiler und mittels zahlreicher Kehren und Holzstufen durch die steilen Felswände unterhalb der Alpfläche. Auf 1600m Höhe kommt man auf eine kleine Anhöhe in Sichtweite der Engstligen-Wasserfälle, die über einen nach rechts abzweigenden Pfad in wenigen Minuten erreicht werden können. Stattdessen dem Saumpfad nach links hinauf weiter folgen und bald über abflachende Hänge zur Bergstation der Seilbahn.

Ammertepass

Von der Bergstation auf breitem Rundwanderweg zunächst südlich, dann südwestlich bis zur einem schmalen Steg über einen Bach am nordwestlichen Rand der weiten Alpfläche. Auf der anderen Seite des Stegs verlässt der weiß-rot markierter Weg zum Ammertepass den Rundwanderweg und steigt zunächst mäßig auf die Alpweiden von Rossfährich und Schönbüel an. Ab hier wird der Weg steiler und man erreicht schlußendlich über Geröllhänge den breiten, schuttbedeckten Ammertepass (2.443m).

Ammertespitz

Vom Ammertepass nach Nordwesten in engen Kehren über die steile, aus feinem Geröll bestehende Südostkante zum Gipfel (2.613m).

Abstieg

Im Abstieg wieder auf dem Aufstiegsweg zurück zum Ausgangspunkt. Der Abstieg von der Engstligenalp zum Parkplatz kann mit der Seilbahn verkürzt werden.

Varianten

  • Statt von der Talstation auf dem Saumpfad zur Engstligenalp aufzusteigen, kann man auch den Wegweisern zum Klettersteig „Chäligang“ folgen und über diesen westlich des Engstligen-Wasserfalls zur Engstligenalp aufsteigen.
  • Vom Gipfel des Ammertespitz führt der Aügi-Klettersteig über den Nordwestgrat hinunter zum Grassattel des Bummeregrats. Von hier aus entweder über die Alp Lurnig nach Adelboden, oder etwas weiter zu den Skiliftanlagen von Geilsbüel und von hier auf der Fahrstraße zurück ins Tal (Mietroller, Postautolinie).

Fotos

Engstligen-WasserfälleEngstligen-Wasserfälle
Engstligenalp mit Blick zum AmmertepassEngstligenalp mit Blick zum Ammertepass
Hütte auf der EngstligenalpHütte auf der Engstligenalp
Im Aufstieg von der EngstligenalpIm Aufstieg von der Engstligenalp
Auf dem AmmertepassAuf dem Ammertepass
Auf dem AmmertepassAuf dem Ammertepass
Vom Ammertepass zum GipfelVom Ammertepass zum Gipfel
Auf dem Gipfel des AmmertespitzAuf dem Gipfel des Ammertespitz
Ammertepass und WildstrubelAmmertepass und Wildstrubel
Tiefblick vom Gipfel ins SimmentalTiefblick vom Gipfel ins Simmental
Blick vom Gipfel zum AmmertepassBlick vom Gipfel zum Ammertepass
Blick zum NordwestgratBlick zum Nordwestgrat
Blick vom Gipfel zur EngstligenalpBlick vom Gipfel zur Engstligenalp
Wolkenstimmung beim AbstiegWolkenstimmung beim Abstieg