Kanzelwand (2.059m)

Aussichtsgipfel mit alpinem Aufstieg und einfachem Abstieg, eignet sich daher auch als Nachmittags- und/oder Schlechtwettertour.

b41ea84b.jpg

Ausgangspunkt

Gebührenpflichtiger Parkplatz der Fellhornbahn (N 47.352° / E 10.267°) bei Oberstdorf.

Tourdaten

Routenbeschreibung

Aufstieg

Vom hinteren (westlichen) Rand des Fellhornbahn-Parkplatzes führt ein Weg durch den angrenzenden Wald bergwärts (die Wegbeschilderung ist erstaunlich unauffällig angesichts der Tatsache, dass dies der direkteste Aufstieg ins Fellhorngebiet ist). Auf 1.120m kommt man noch einmal an einer Kurve der Alpstraße vorbei, danach wendet sich der Pfad weiter durch den Wald nach Südwesten in Richtung Warmatsgund. An einer Waldhütte auf 1.270m hält man links und trifft etwas später auf eine geteerte Straße, die nach links horizontal in den Warmatsgund führt.

Am Ende der Straße geht es auf einem Wanderweg weiter nach Südwesten. Am Ende des weiten Talbodens beginnt nun der steile Aufstieg durch die Latschenzone in Richtung Fiderepass. Auf 1.730m wird das Kühgund erreicht, eine Hochfläche mit zwei von weitem sichtbaren kleine Hütten. Bereits davor zweigt ein Weg bei einem Wegweiser rechts ab in Richtung Kanzelwand und Fellhorn.

Dieser Weg umrundet das Warmatsgund nun ohne große Höhenunterschiede. Eine felsige Flanke wird an einer drahtseilgesicherten Stelle gequert. Unterhalb der Kanzelwand kommen wir wieder an einen Wegweiser, an dem wir nach links zum letzten steilen Schlussanstieg auf den Gipfel abbiegen. Der Pfad erreicht den Sattel südlich unterhalb des Gipfels, und von hier führt ein kurzer Weg über die Gipfelfelsen zum höchsten Punkt.

Abstieg

Vom Gipfelkreuz wieder hinunter zum Sattel und nach rechts (Norden) abbiegen in Richtung Kanzelwandbahn. Etwas später erreichen wir einen breiten Schotterweg, dem wir hinunter zum Gundsattel unterhalb des Fellhorngipfels folgen. Hier nach rechts zuerst über einen Wanderweg, danach über die geteerte Fahrstraße immer in Richtung Tal laufen. An der oben erwähnten Kurve der Straße auf 1.120m wechseln wir nun wieder auf den Waldweg zurück zum Parkplatz der Talstation (die Straße führt hier weiter nach Norden in Richtung Schwand und kommt nicht mehr an der Talstation vorbei).

Fotos

Vom Parkplatz durch dichten Wald hochVom Parkplatz durch dichten Wald hoch
Auf dem Weg ins WarmatsgundtalAuf dem Weg ins Warmatsgundtal
Das weite Warmatsgund mit den Hammerspitzen im HintergrundDas weite Warmatsgund mit den Hammerspitzen im Hintergrund
Aufstieg aus dem Warmatsgund in Richtung FiderepassAufstieg aus dem Warmatsgund in Richtung Fiderepass
Blick hinunter bis nach OberstdorfBlick hinunter bis nach Oberstdorf
Hütten im KühgundHütten im Kühgund
Auf dem Übergang vom Kühgund zur KanzelwandAuf dem Übergang vom Kühgund zur Kanzelwand
Eine gesicherte felsige Stelle im ÜbergangEine gesicherte felsige Stelle im Übergang
Im letzten steilen Aufstieg zur KanzelwandIm letzten steilen Aufstieg zur Kanzelwand
Das Gipfelkreuz der Kanzelwand in BlickweiteDas Gipfelkreuz der Kanzelwand in Blickweite
Die letzten Meter zum GipfelDie letzten Meter zum Gipfel
Blick zurück auf den Aufstiegsweg vom KühgundBlick zurück auf den Aufstiegsweg vom Kühgund
Die Gipfelstation der KanzelwandbahnDie Gipfelstation der Kanzelwandbahn
Der lange Grat zu Hochgehrenspitze und HammerspitzenDer lange Grat zu Hochgehrenspitze und Hammerspitzen
Die breiten Wanderwege am FellhornDie breiten Wanderwege am Fellhorn
Nahende Gewitterwolken über den GipfelnNahende Gewitterwolken über den Gipfeln
Ein letzter Blick auf die Kanzelwand im AbstiegEin letzter Blick auf die Kanzelwand im Abstieg